Orchester und Instrumentalunterricht

Wir wünschen uns, dass jedes Kind "sein" Musikinstrument erlernt. Natürlich ist es erfreulich, wenn eine Schule ein schönes, wohlklingendes Schulorchester aufweisen kann. Aber das ist nicht der Grund für diesen Wunsch. Vielmehr sind wir davon überzeugt - und die Neurobiologen geben uns Recht darin - dass das Erlernen eines Instrumentes die Gesamtentwicklung eines Kindes ganz nachhaltig positiv beeinflusst. Um dem Ziel - jedem Kind sein Instrument - näher zu kommen, setzen wir Impulse im Schulunterricht und unterstützen die Kultur des privaten Musikunterrichts an unserer Schule.

Instrumentenkarussell

In den untersten Klassen wird ein sogenanntes „Instrumentenkarussell” durchgeführt: Instrumentallehrer kommen in die Schule und stellen den Kindern alle wichtigen Orchesterinstrumente vor. So kommen die Kinder den Instrumenten und auch den Meistern dieser Instrumente nahe, sie können die Klänge erleben und dürfen die Instrumente selber ausprobieren. Im Musikunterricht wird dieses Instrumentenkarussell aufgegriffen. Die jüngeren Kinder erleben die älteren Mitschüler mit deren Instrumenten bei Feiern und Aufführungen. Sie merken: Eigentlich ist es selbstverständlich, ein Instrument zu lernen. Rechnen, Lesen und Schreiben lernt ja auch jeder.

Grundkurs Musik & Rhythmik - privates Angebot

Seit vielen Jahren gibt es an der Waldorfschule Evinghausen diesen Musikkurs für Kinder der ersten Klassen - für alle Kinder, deren Eltern Interesse daran haben, über den Schulmusikunterricht hinaus und vor einem Instrumentalunterricht (oder parallel dazu) die Kinder ganzheitlich rhythmisch-musikalisch zu fördern.

Lern und Spielfelder im Unterricht:
• Musizieren mit dem Körper als Instrument
• Musizieren auf „Orff-Instrumenten” (Xylophone, Trommeln, Glockenspiele etc.)
• Orchesterinstrumente hören, ausprobieren und kleine Vortypen dazu basteln
• Bewegungsimprovisation und Tanz: Musizieren mit dem Körper im Raum
• Phantasie fördern: eigene Einfälle in Bewegung und Klang umsetzten        
• Sozialverhalten stärken: hinhören und abwarten lernen, sich dann aber womöglich mit einem kleinen Solo selber trauen
• Notenzeichen kennnenlernen: statt „Notenpauken” und „Notenzählen” erfinden die Kinder eigene Zeichen, lassen "die Hände singen" (Relative Solmisation)

mehr Informationen und Kontakt: Wiltrud Rempe (wiltrudrempe@gmx.net)

Jeweils nach den Herbstferien und den Osterferien beginnen neue Kurse. Unterricht ist dienstags, mittwochs, donnerstags oder freitags von 13.30 bis 14.25 Uhr, so dass  die Möglichkeit besteht, vorher zu essen und im Anschluss an die Rhythmikstunde den Bus um 15 Uhr zu erreichen.

15 Monate lang erhalten die Kinder in kleinen Gruppen von ungefähr 8 Kindern jeweils einmal pro Woche 55 Minuten Unterricht. Die Kosten für den Unterricht betragen pro Kind und Monat 27,50 €.

Instrumentallehrer: Privatunterricht

Wir arbeiten mit einer Vielzahl von Instrumentallehrern zusammen, indem wir Kontakte vermitteln zwischen Schülern bzw. Eltern und den Instrumentalisten, indem wir Räume zur Verfügung stellen und auch Hinweise zur Auswahl des individuellen Instrumentes geben. Viele Instrumentallehrer arbeiten schon seit langen Jahren bei uns und pflegen einen guten Austausch mit den Musiklehrern. Die meisten Instrumentallehrkräfte stehen der Waldorfpädagogik nahe. Im engen Kontakt zu den Klassen- und MusiklehrerInnen versuchen sie nach Kräften, neben der Ausbildung der einzelnen Kinder das Musikleben an der Schule zu fördern und zu bereichern.

Liste der Instrumentallehrer mit Kontaktdaten

Das Honorar für den Instrumentalunterricht wird von den Eltern direkt an die einzelnen Lehrkräfte bzw. an die Musikschule gezahlt - die Unterrichtsgebühren legt jede Lehrkraft bzw. die Musikschule gesondert fest.

Leih-Instrumente

Die Schule verfügt über einen großen Fonds an Instrumenten, die den Kindern gegen geringe Nutzungsgebühr zur Verfügung gestellt werden.

So sind die ersten Hürden schon einmal genommen: Wie wähle ich das richtige Instrument? Wie komme ich an einen Lehrer? Wie komme ich an ein Instrument, ohne es gleich kaufen zu müssen? - Jetzt kann es eigentlich nur noch heißen: Wann geht es (endlich) los?

Wenden Sie sich bei Fragen rund um den Instrumentalunterricht gerne an einen der Musiklehrer. Wir freuen uns darüber!

Das Orchester

Es gibt bei uns das Mittelstufenorchester, welches derzeit von Antje Saathoff geleitet wird. Hier werden verschiedenste Stücke einstudiert und bei besonderen Anlässen vorgetragen.