Gastschüler/Schüleraustausch

Die Waldorfschule Evinghausen begrüßt und fördert prinzipiell den Kontakt und Austausch zu allen Nationen und Schulen. Wir sind offen für jede Form von freier und demokratischer Zusammenarbeit.

In den letzten Jahren haben vermehrt Gastschülerinnen und Gastschüler aus den verschiedensten Ländern unsere Schule besucht. Regelmäßig kommen z.B. Schülerinnen und Schüler einer peruanischen Schule zu uns. Nicht selten kommt es dann auch zu einem direkten Austausch, in dem Schülerinnen oder Schüler von uns für eine Weile in Peru zur Schule gehen. Wir begrüßen diese Entwicklung und heißen unsere Gäste herzlich willkommen. Anfragen zur Aufnahme von Gastschülern gehen direkt an die Klassenlehrer/-betreuer.

Das übliche Aufnahmegespräch kann bei Gastschülern häufig nicht durchgeführt werden, wir bemühen uns daher immer um individuelle Lösungen. Dies gilt auch für die Frage des Schulgeldes. Da die Gastschüler in der Regel als „Gastgeschwister” in einer Familie wohnen, behandeln wir sie wie ein Geschwisterkind, d.h. wir erwarten das Schulgeld in der Höhe, wie es für ein Geschwisterkind zu bezahlen wäre. Natürlich stellen wir auf Wunsch auch ein Gastschüler-Zeugnis aus.

Auslandsaufenthalte, Sprachreisen und Schüleraustausche werden privat organisiert, werden von uns aber begrüßt und in leistbarem Rahmen unterstützt. Wer Interesse hat, möge sich informieren und auch auf folgenden Seiten umsehen:

Internationale Waldorf-Austauschbewegung: www.waldorfwide.com

Erfahrungsberichte von Waldorfschülern aus Mühlheim

Freiwilligendienste der Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners

Praktika und Sprachreisen: Horizon international

Reiseveranstalter: Aventerra

Anbieter von Schüleraustauschprogrammen: YFU, AFS, AIFS, Xplore, iSt und into

Infoseite work and travel

Infos zu work and travel in Kanada (von Katharina Horn)